Russjap-​Buch

Publikationsdetails:

SPROTTE, Maik Hendrik/​ SEIFERT, Wolfgang/​ LÖWE, Heinz-​Dietrich (Hg.) (2007): Der Russisch-​Japanische Krieg 1904/​05 - Anbruch einer neuen Zeit?
Wies­baden: Harr­as­so­witz.

Asien rückt uns in der gegen­wär­tigen Globa­li­sie­rung näher, und mit ihm auch seine Geschichte im 19. und 20. Jahr­hun­dert. Wie in diesem Band gezeigt wird, war der Krieg von 1904/​ 05 kein isoliertes Ereignis im „Fernen Osten”. Als Japans Sieg über Russ­land vor gut hundert Jahren in der ganzen Welt Erstaunen hervor­rief, mischte sich in die Bewun­de­rung für das aufstre­bende Land auch Besorgnis: Wurden in diesem Krieg nicht die Auswir­kungen der „Gelben Gefahr” sichtbar? Auf der anderen Seite erkannte Präsi­dent Theo­dore Roose­velt, der den Frie­dens­schluss von Portsmouth/​ USA vermit­telte, an, dass mit Japan erst­mals ein nicht­west­li­ches Land in den Kreis der „zivi­li­sierten Nationen” aufge­stiegen war.

Der Band versam­melt Beiträge von Histo­ri­kern und histo­risch arbei­tenden Regio­nal­wis­sen­schaft­lern der Univer­sität Heidel­berg, die anläss­lich der hundertsten Wieder­kehr des Ereig­nisses neueste Forschungs­er­geb­nisse vorstellen. Neben Analysen der innen- und außen­po­li­ti­schen Situa­tion der beiden Kriegs­gegner Russ­land und Japan wird der Kontext des Krieges für die „Orien­ta­li­sche Frage” in Europa, aber auch für die USA, China, Korea und Indien unter­sucht. Es zeigt sich, dass dieser Krieg kein fernes Ereignis war, sondern Teil der Welt­ge­schichte.

zum Inhalt:

♦ Maik Hendrik SPROTTE/​ Wolf­gang SEIFERT/​ Heinz-​Dietrich LÖWE: Vorwort.

♦ Edda BINDER-​IIJIMA: Der Russisch-​Japanische Krieg und die Orien­ta­li­sche Frage.

♦ Maik Hendrik SPROTTE: „Fukoku kyôhei” – Japans Entwick­lung bis 1904 als „reiches Land mit starkem Militär”.

♦ Heinz-​Dietrich LÖWE: Rußland von der Mitte des 19. Jahr­hun­derts bis zum Beginn des Russisch-​Japanischen Krieges: Reformen und Gegen-​Reformen, ökono­mi­sche Expan­sion und kolo­niales Aben­teu­rertum.

♦ Wolf­gang SEIFERT: Japan Groß­macht, Korea Kolonie – völker­recht­liche Entwick­lungen vor und nach dem Vertrag von Ports­mouth 1905.

♦ Maik Hendrik SPROTTE: „Cry ´Havoc!‚ and let slip the dogs of war.” - Das japa­ni­sche Kaiser­reich und der Russisch-​Japanische Krieg.

♦ Raphael UTZ: Die Orient­reise Niko­laus II. und die Rolle des Fernen Ostens im russi­schen Natio­na­lismus.

♦ Heinz-​Dietrich LÖWE: Der Russisch-​Japanische Krieg und die russi­sche Innen­po­litik: Vom „kleinen erfolg­rei­chen Krieg” in die erste Revo­lu­tion von 1905.

♦ Frank GRÜNER: Der Russisch-​Japanische Krieg in der zeit­ge­nös­si­schen Presse Rußlands.

♦ Gotelind MÜLLER: Chine­si­sche Perspek­tiven auf den Russisch-​Japanischen Krieg.

♦ Manfred BERG: „A Great Civi­lized Power of a Formi­dable Type”: Theo­dore Roose­velt, die USA und der Russisch-​Japanische Krieg.

♦ Gita DHARAMPAL-​FRICK: Der Russisch-​Japanische Krieg und die indi­sche Natio­nal­be­we­gung.

♦ Philipp GASSERT: „Völker Europas, wahrt Eure heiligsten Güter”: Die Alte Welt und die japa­ni­sche Heraus­for­de­rung.

Auto­ren­ver­zeichnis.

Perso­nen­re­gister.

Zurück zur Publikationsübersicht