Japankrieg

Hauptseminar: Japan im Krieg (1937—1945) — Die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen im japanischen Mutterland

Der Krieg sei der Vater aller Din­ge und aller Din­ge König, behaup­te­te schon der alt­grie­chi­sche Phi­lo­soph Hera­klit von Ephe­sos. In dem an Krie­gen so rei­chen 20. Jahr­hun­dert führ­ten die krie­ge­ri­schen Aus­ein­an­der­set­zun­gen zu weit­rei­chen­den Ver­än­de­run­gen der an Krie­gen betei­lig­ten Staa­ten in ihrer poli­ti­schen, gesell­schaft­li­chen und wirt­schaft­li­chen Ord­nung in der Kriegs­zeit.

Auf der Grund­la­ge ein­fa­che­rer und mit­tel­schwe­rer japa­ni­scher Fach‐ und Quel­len­tex­te soll­te der Fra­ge nach­ge­gan­gen wer­den, wel­che Ver­än­de­run­gen die japa­ni­sche Kriegs­füh­rung auf dem asia­ti­schen Kon­ti­nent und im pazi­fi­schen Raum an der „Hei­mat­front“ erfor­der­lich zu machen schien bzw. ver­ur­sach­te. Nach einer ein­ge­hen­den Dis­kus­si­on der Grund­be­grif­fe „Krieg“ und (gesell­schaft­li­che) „Mobi­li­sie­rung“ wur­de den Erschei­nungs­for­men des japa­ni­schen Gemein­we­sens unter Kriegs­be­din­gun­gen nach­ge­gan­gen.

Die Ver­an­stal­tung glie­der­te sich inhalt­lich fol­gen­der­ma­ßen:

Lek­tü­re und Dis­kus­si­on:
♦ „Krieg.“ In: Kosel­leck, Rein­hart (Hg., 2004): Geschicht­li­che Grund­be­grif­fe. Stutt­gart: Klett: Cot­ta.

Poli­ti­sche, sozia­le, kul­tu­rel­le und wirt­schaft­li­che Struk­tu­ren: Zeit­leis­ten (nen­pyô 年表) von 1937 bis 1945.

Die 2600‐Jahrfeier der kai­ser­li­chen Dynas­tie.

Nach­bar­schafts­grup­pen zwi­schen gesell­schaft­li­cher „Gleich­schal­tung“ und zivil­ge­sell­schaft­li­cher Erschei­nungs­form:
Erfun­de­ne Tra­di­ti­on? – Von Fünfer‐ und Nach­bar­schafts­grup­pen.
kairan­ban (回覧板)- Nach­bar­schafts­grup­pen am Bei­spiel des Bezirk Kyô­ba­shi (Kyôbashi‐ku 京橋区) in Tôkyô.

Inne­re Sicher­heit / Spio­na­ge­ab­wehr:
Innen­mi­nis­te­ri­um und Poli­zei.
Der Feind hört mit – Spio­na­ge­ab­wehr.

Medi­en­kon­trol­le und Zen­sur:
Maß­nah­men und Akteu­re der Zen­sur.
Der Yokohama‐Zwischenfall (Yoko­ha­ma jiken 横浜事件).

Schu­len und Uni­ver­si­tä­ten im Krieg:
Schu­len und Krieg.
Uni­ver­si­tä­ten und Krieg – das letz­te Auf­ge­bot.

Lebens­mit­tel­ver­sor­gung:
Die Lebens­mit­tel­ver­sor­gung im Krieg.
Selbst­hil­fe bei der Lebens­mit­tel­ver­sor­gung.

Zivil­schutz und Luft­krieg:
Stra­te­gi­en des Zivil­schut­zes (bôkû 防空).
Der gro­ße Luft­an­griff auf Tôkyô (Tôkyô dai‐kûshû 東京大空襲) vom 10. März 1945.

Frau­en und Krieg / Kin­der im Krieg:
Ver­än­der­te Rol­len – Frau­en im Krieg.
Kin­der und Krieg – die Kin­der­land­ver­schi­ckung.

Hiro­shi­ma und Naga­sa­ki:
Eine Stadt vor und wäh­rend der Kata­stro­phe.
Eine Stadt nach der Kata­stro­phe.

Kapi­tu­la­ti­on und Nie­der­la­ge:
Die japa­ni­sche Gesell­schaft in der Nie­der­la­ge.

Oral histo­ry: Der Krieg in der Erin­ne­rung:
Eine kri­ti­sche Eva­lua­ti­on von „oral histo­ry“.
Der erin­ner­te Krieg.

Zum Cha­rak­ter des Herr­schafts­sys­tem:
Eine japa­ni­sche Vari­an­te des Faschis­mus?

(Win­ter­se­mes­ter 2007/08)

Zurück zur Übersicht meiner Lehrveranstaltungen