Vorträge

Verzeichnis meiner Vorträge und Kommentare:

Soll­ten Sie an einem Vor­trag von mir zu einem The­ma der his­to­ri­schen oder sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Japan­for­schung bzw. Ost­asi­en­wis­sen­schaf­ten im Rah­men einer Ihrer Ver­an­stal­tun­gen inter­es­siert sein, tre­ten Sie doch bit­te ein­fach mit mir in Kon­takt.

08.2018

 ‚Shall we dance?‘– ‚Gern, aber nicht im Dun­keln!‘ – Über die Her­ab­set­zung des Gesell­schafts­tan­zes in Japan im Kon­text der Sozial‐ und Rechts­geschichte“, Sek­ti­on „Moder­ne Geschich­te“, 17. Deutsch­spra­chi­ger Japa­no­lo­gen­tag, Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin.

08.2018

Kurz­vor­trag zu „Archiv­ar­beit in Japan“, Pro­mo­vie­ren­den­work­shop für inter­dis­zi­pli­nä­re Japan­for­schung , 17. Deutsch­spra­chi­ger Japa­no­lo­gen­tag, Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin.

06.2018

 ‚Gast bin ich in frem­dem Land‘ − Das Nar­ra­tiv über Leben und Ster­ben von Moses und Jesus Chris­tus in Japan“, Lan­ge Nacht der Wis­sen­schaf­ten Ber­lin + Pots­dam, Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin.

06.2018

Samu­rai – die ‚Rit­ter‘ Japans“ für Kin­der im Alter zwi­schen 6 & 12 Jah­ren, Lan­ge Nacht der Wis­sen­schaf­ten Ber­lin + Pots­dam, Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin.

05.2017

Reli­gio­nen, Shintô‐Nationalismus und Reli­gi­ons­frei­heit zur Zeit Adolf Wendts (1897–1903) im Japan der Meiji‐Zeit“, Impuls­re­fe­rat im Rah­men des Gesprächs­fo­rum über Adolf Wendt (1870–1944), Frank­furts Japan­bot­schaf­ter und Refor­ma­ti­ons­dich­ter: „ANDERS LEBEN‐ vor 120 Jah­ren in Japan und vor 500 Jah­ren in Frank­furt (Oder)“, St. Gertraud‐Kirche, Frank­furt (Oder).

09.2016

Über die „Expan­si­on des Lebens“ – Taishô‐demokratischer Pro­test zwi­schen Gewalt und Gewalt­frei­heit“ im Rah­men der Herbst­aka­de­mie des Inter­na­tio­na­len Gra­du­ier­ten­kol­legs „Form­wa­n­del der Bür­ger­ge­sell­schaft. Japan und Deutsch­land im Ver­gleich“ an der Uni­ver­si­tät Tôkyô.

09.2015

Egon Bahr – sein Japan­be­such 1969 und die Fra­ge einer japa­ni­schen Atom­be­waff­nung“ bei der OAG, Deut­sche Gesell­schaft für Natur‐und Völ­ker­kun­de Ost­asi­ens in Tôkyô.

09.2015

歴史的観点から見た日本市民社会」,市民社会研究会、早稲田大学社会科学部 (坪郷實教授) [„Die japa­ni­sche Zivil­ge­sell­schaft aus his­to­ri­scher Per­spek­ti­ve“ im Rah­men einer Arbeits­grup­pe „Zivil­ge­sell­schaft“ an der School of Soci­al Sci­en­ces der Waseda‐Universität (Prof. Dr. Tsub­o­gô Mino­ru) in Tôkyô].

09.2015

Nach­bar­schafts­grup­pen (tona­ri­gu­mi 隣組) in der Kriegs‐ und unmit­tel­ba­ren Nach­kriegs­zeit“ im Rah­men der Herbst­aka­de­mie des Inter­na­tio­na­len Gra­du­ier­ten­kol­legs „Form­wa­n­del der Bür­ger­ge­sell­schaft. Japan und Deutsch­land im Ver­gleich“ an der Uni­ver­si­tät Tôkyô.

08.2015

Zur Ein­füh­rung“ (gemein­sam mit Dr. Tino Schölz) & „Über die Schön­heit in der Dis­har­mo­nie und den Wohl­klang als Lüge – Das Design des Taishō‐demokratischen Pro­tests“ im Rah­men eines von T. Schölz und mir orga­ni­sier­ten Panels zu „Gewalt und Zivi­li­tät – Pro­test­for­men im 19. und in der ers­ten Hälf­te des 20. Jahr­hun­derts“ auf dem 16. Deutsch­spra­chi­gen Japa­no­lo­gen­tag an der Uni­ver­si­tät Mün­chen.

11.2014

日本の核武装問題と日独関係―1960年代後半―」,シンポジウム「越境するヒロシマ―ロベルト・ユンクと原爆の記憶」,東京大学ドイツ・ヨーロッパ研究センター [„Das Pro­blem einer Atom­be­waff­nung Japans und die Deutsch‐Japanischen Bezie­hun­gen – Die zwei­te Hälf­te der 1960er Jah­re“ im Rah­men des Sym­po­si­ums „Hiro­shi­ma ohne Gren­zen – Robert Jungk und die Erin­ne­rung an die Atom­bom­be“ des Zen­trums für Deutschland‐ und Euro­pa­stu­di­en der Uni­ver­si­tät Tôkyô (DESK)].
Hier die Ankün­di­gung des Sym­po­si­ums mit der Nen­nung aller Teil­neh­mer und ihrer Vor­trags­ti­tel (als PDF in japa­ni­scher Spra­che, ca. 155 KB);

11.2014

日独外務省政策担当者秘密協議と日本の核武装―エゴン・バールと1969年の日本訪問―」,東京大学ドイツ・ヨーロッパ研究センター(DESK)公開ワークショップ[„Geheimverhandlungen der Pla­nungs­stä­be des deut­schen und japa­ni­schen Außen­mi­nis­te­ri­ums und eine japa­ni­sche Atom­be­waff­nung – Egon Bahr und sein Japan­be­such 1969“ im Rah­men eines Öffent­li­chen Work­shops des Zen­trums für Deutschland‐ und Euro­pa­stu­di­en der Uni­ver­si­tät Tôkyô (DESK)].
Hier die Vor­trags­an­kün­di­gung (als PDF in japa­ni­scher Spra­che, ca. 380 KB);

08.2014

 ‚The Histo­ry of Japan is Not­hing Less than the Histo­ry of the World‘ – The ‚Takeu­chi Docu­ments‘ as Rein­ter­pre­ta­ti­on of the Mytho­lo­gi­cal and His­to­ri­cal Past“ im Rah­men der 14. Inter­na­tio­na­len Tagung der „European Asso­cia­ti­on of Japa­ne­se Stu­dies“ (EAJS) an der Uni­ver­si­tät von Ljub­lja­na (Slo­we­ni­en).

06.2014

A Sta­te wit­hout a Nati­on: The Case of Japan in His­to­ri­cal Per­spec­tive“ im Rah­men eines Semi­nars am Aleksander‐Brückner‐Zentrum für Polen­stu­di­en und dem IGK Hal­le – Tôkyô der Uni­ver­si­tät Halle‐Wittenberg für das „Exchan­ge Pro­gram for Regio­nal Inte­gra­ti­on in East Asia and Euro­pe“ (EPRIE), orga­ni­siert vom Korea Ver­band (Ber­lin).

05.2014

Civil Socie­ty in Aut­ho­ri­ta­ri­an Japan – A Con­tra­dic­tion in Terms?“ im Rah­men eines Work­shops mit dem Titel „Euro­pe and Japan Com­pa­red“ an der Uni­ver­si­ty of York (Groß­bri­tan­ni­en), ver­an­stal­tet vom „White Rose Civil Socie­ty Net­work“.

02.2014

Kom­men­tar zum Vor­trag von Prof. Dr. Nis­hiy­ama Akiyo­shi 西山暁義 von der Kyô­ritsu Women’s Uni­ver­sity (Kyô­ritsu joshi dai­gaku 共立女子大学) Tôkyô mit dem Titel „Im Fer­nos­ten nichts Neu­es? Per­spek­ti­ven trans­na­tio­na­ler Geschichts­wahr­neh­mung auf das natio­na­lis­ti­sche Ost­asien“, gehal­ten im Rah­men des Klaus Zer­nack Col­lo­qui­ums und sei­ner Vor­trags­reihe „Geschich­te im öffent­li­chen Raum“ am Zen­trum für His­to­ri­sche For­schung Ber­lin der Pol­ni­schen Aka­de­mie der Wis­sen­schaf­ten.
Auf You­tube ist eine zwei­tei­li­ge Zusam­men­fas­sung des Vor­trags, mei­nes Kom­men­tars und der sich anschlie­ßen­den Dis­kus­si­on mit dem Publi­kum ein­ge­stellt wor­den.

06.2013

Die ‚Nach­rich­ten des Win­des‘ (kaze no tayo­ri 風の便り): Zur Wir­kung von Gerüch­ten (uwa­sa 噂) und Falsch­mel­dun­gen (ryûgen higo 流言蜚語) in den Erd­be­ben­ka­ta­stro­phen 1923 und 2011“ am Ost­asia­ti­schen Insti­tut (Japa­no­lo­gie) der Uni­ver­si­tät Leip­zig.
Auf dem Youtube‐Channel der Japa­no­lo­gie Leip­zig ist ein Mit­schnitt die­ses Vor­tra­ges ein­ge­stellt wor­den.

06.2013

 ‚Alte groß­asia­ti­sche Träu­me leben unter der Ober­flä­che wei­ter.‘ – Egon Bahr und eine mög­li­che japa­ni­sche Atom­be­waff­nung 1969“ im Rah­men der 21. Tagung der „Initia­ti­ve zur his­to­ri­schen Japan­for­schung“ am Asien‐Afrika‐Institut (Japa­no­lo­gie) der Uni­ver­si­tät Ham­burg.

07.2012

Gerücht und Gewalt – Zur Wir­kung der ‚Stil­len Post‘ in Erd­be­ben­ka­ta­stro­phen“ im Rah­men der Som­mer­aka­de­mie des Inter­na­tio­na­len Gra­du­ier­ten­kol­legs „For­men­wan­del der Bür­ger­ge­sell­schaft“ an der Martin‐Luther‐Universität Halle‐Wittenberg.

01.2012

Das jüngs­te Gerücht – Falsch­mel­dun­gen (ryûgen higo 流言飛語) im Kon­text japa­ni­scher Erd­be­ben­ka­ta­stro­phen des 20. und 21. Jahr­hun­derts“ im Rah­men des Bewer­bungs­ver­fah­rens um die Pro­fes­sur für Japa­no­lo­gie mit dem Schwer­punkt Geschichte/Gesellschaft an der Ruprecht‐Karls‐Universität Hei­del­berg.

03.2011

Zivil­ge­sell­schaft im auto­ri­tä­ren Herr­schafts­sys­tem? Eine Spu­ren­su­che in Japan vor 1945“ im Rah­men der Früh­jahrs­aka­de­mie des Inter­na­tio­na­len Gra­du­ier­ten­kol­legs „For­men­wan­del der Bür­ger­ge­sell­schaft“ an der Uni­ver­si­tät Tôkyô (東京大学).

02.2011

Chris­tus kam nur bis Japan. Takeu­chi Kiyoma­ro (竹内巨麿, 1874—1965) und sei­ne ‚Glo­ba­li­sie­rung‘ des Shin­tô“ im Rah­men der inter­na­tio­na­len Kon­fe­renz „Glo­ba­li­za­ti­on, Iden­ti­ty, and Regio­nal Inte­gra­ti­on in East Asia, 1861—2011“ an der Ruprecht‐Karls‐Universität Hei­del­berg.

09.2010

Ist Krieg männ­lich? Die japa­ni­sche Gesell­schaft und der Asiatisch‐Pazifische Krieg (1931—45) in gen­der­ge­schicht­li­cher Per­spek­ti­ve“ im Rah­men des Sym­po­si­ums „Das Geschlecht der Zivil­ge­sell­schaft. Grund­la­gen für einen deutsch‐japanischen Ver­gleich“ des Inter­na­tio­na­len Gra­du­ier­ten­kol­legs „For­men­wan­del der Bür­ger­ge­sell­schaft“ an der Martin‐Luther‐Universität Halle‐Wittenberg.

10.2009

The Rus­si­an Revo­lu­ti­on as an Inspi­ra­ti­on: The Japa­ne­ses Socia­lists“ im Rah­men einer Kon­fe­renz unter dem Titel „Rethin­king the Rus­si­an Revo­lu­ti­on of 1905 – in honour of Heinz‐Dietrich Löwe“, ver­an­stal­tet durch das Semi­nar für Ost­eu­ro­päi­sche Geschich­te der Uni­ver­si­tät Hei­del­berg.

09.2009

Ein­lei­tung: Der mobi­li­sier­te Bür­ger? Aspek­te einer zivil­ge­sell­schaft­li­chen Par­ti­zi­pa­ti­on im Japan der Kriegs­zeit (1931—1945)“ (gemein­sam mit Tino Schölz) und „Ein „einig Volk von Brü­dern“? – Tech­ni­ken der Mobi­li­sie­rung und Soli­da­ri­sie­rung in Nach­bar­schaf­ten“ im Rah­men eines von mir und T. Schölz gelei­te­ten Panels auf dem 14. Deutsch­spra­chi­gen Japa­no­lo­gen­tag in Hal­le.

06.2009

The Poli­ti­cal Sci­en­tist and Poli­ti­ci­an Ôya­ma Ikuo (1880—1955) and His Per­cep­ti­on of the New World Order after World War I“ im Rah­men des Sym­po­si­ums „Asia after Ver­sailles, 1919—1933“ des Japan‐Zentrums der Ludwig‐Maximilians‐Universität Mün­chen.

01.2009

Zwi­schen Aggres­si­on und Repres­si­on – Früh­so­zia­lis­mus in der Spät­pha­se der Meiji‐Zeit“ im Rah­men einer Vor­trags­rei­he der Japa­no­lo­gie der Martin‐Luther‐Universität Hal­le.

09.2008

Deut­sche Spio­na­ge in Ost­asi­en: Das Bei­spiel Ivar Lissner“ im Rah­men eines Wei­ter­bil­dungs­se­mi­nar „Dol­met­schen Japanisch/Deutsch“ an der Uni­ver­si­tät Hei­del­berg.

07.2008

Vor­le­sung: „Samu­rai – die ‚Rit­ter‘ Japans“ im Rah­men der Kinder‐ und Jugend­uni­ver­si­tät an der Uni­ver­si­tät Hei­del­berg.

07.2008

Lan­des­kund­li­cher Work­shop: „Japan – ein Land zum Ent­de­cken“ im Rah­men der Kinder‐ und Jugend­uni­ver­si­tät an der Uni­ver­si­tät Hei­del­berg.

10.2007

Vom mythi­schen Ursprung des Lan­des bis zur Meiji‐Restauration (1868)“, „Die Meiji‐Zeit“, „Die Taishô‐Zeit“ und „Die innen­po­li­ti­sche Ent­wick­lung Japans in der (Frü­hen) Shôwa‐Zeit“ im Rah­men einer Fort­bil­dung für Geschichts­leh­re­rin­nen und Geschichts­leh­rer unter dem Titel „Zwi­schen Adap­ti­on und Aggres­si­on – Japans Weg in die Moder­ne“, ver­an­stal­tet vom Hes­si­schen Geschichts­leh­rer­ver­band und dem Päd­ago­gi­schen Zen­trum der Bis­tü­mer Hes­sens in Wiesbaden‐Naurod.

10.2007

Bet­ween Admi­ra­ti­on and Fear – The Con­struc­tion of Japa­ne­se Other­ness in the Ger­man Empi­re (1870—1918)“ im Rah­men eines Kol­lo­qui­ums des „Japa­ne­se Stu­dies Cen­ters“ der Vytau­tas Magnus Uni­ver­si­tät in Kau­nas (Litau­en) unter dem Titel „The Image of Japan in Euro­pe“.

06.2006

Ein zwei­ter Richard Sor­ge? Zum Schick­sal des deut­schen Spi­ons Ivar Lissner in der Man­dschu­rei und in Japan (1939—1945)“ im Rah­men des Ost­asi­en­kol­lo­qui­ums des Zen­trums für Ost­asi­en­wis­sen­schaf­ten der Uni­ver­si­tät Hei­del­berg.

12.2005

Fuko­ku kyôhei – Japans Ent­wick­lung bis 1904 zum ‚rei­chen Land mit star­kem Mili­tär‘ “ im Rah­men des Kol­lo­qui­ums „Der Russisch‐Japanische Krieg (1904/05) – Anbruch einer neu­en Zeit?“ ver­schie­de­ner Insti­tu­te der Uni­ver­si­tät Hei­del­berg.

12.2005

 ‚Der Krieg ist der Vater aller Din­ge…‘ – Vor­be­rei­tung und Fol­gen des Krie­ges im Innern des japa­ni­schen Kai­ser­reichs“ im Rah­men des Kol­lo­qui­ums „Der Russisch‐Japanische Krieg (1904/05) – Anbruch einer neu­en Zeit?“ ver­schie­de­ner Insti­tu­te der Uni­ver­si­tät Hei­del­berg.

05.2004

Zur Anwend­bar­keit des Ter­mi­nus „Faschis­mus“ auf Japan zwi­schen 1937 und 1945“ im Rah­men des 3. Tref­fens der „Initia­ti­ve für his­to­ri­sche Japan­for­schung“ in Hal­le.

11.2003

平民社、ドイツ社会党と日露戦争 - 理論的主張と政治の現実感におけるプロレタリア国際主義について 」 [„Heim­in­sha, Sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Par­tei Deutsch­lands und Japanisch‐Russischer Krieg: Zum pro­le­ta­ri­schen Inter­na­tio­na­lis­mus zwi­schen theo­re­ti­schem Anspruch und poli­ti­scher Wirk­lich­keit“ im Rah­men eines Inter­na­tio­na­len Sym­po­si­ums zum 100. Grün­dungs­ju­bi­lä­um der Heim­in­sha an der Waseda‐Universität (Tôkyô).

11.2003

ドイツにおける日本研究の現状と課題」 [„Zu The­men und zum gegen­wär­ti­gen Zustand der deut­schen Japan­for­schung“ im Rah­men des 8. Glo­pe Work­shops 「日本研究の現在;ヨーロッパ、アメリカ、韓国の視点から」 an der Waseda‐Universität (Tôkyô).

06.2003

Sicher­heits­in­ter­es­se oder Macht­kal­kül? Die Kon­zep­ti­on inne­rer Sicher­heit und ihr Ein­fluß auf die Ent­wick­lung des Früh­so­zia­lis­mus der Meiji‐Zeit“ im Rah­men der Ring­vor­le­sung „Schwer­punk­te der Hei­del­ber­ger Japa­no­lo­gie“.

01.2003

Zur his­to­ri­schen Japan­for­schung und zur Geschich­te Japans“ im Rah­men eines Besuchs eines Geschichts­leis­tungs­kur­ses der 13. Klas­sen­stu­fe an der Leib­niz­schu­le, Han­no­ver.

09.2002

 ‚In einem Vol­ke, des­sen Cha­rak­ter die Erd­be­ben­na­tur des Vol­kes wider­spie­gelt …‘ – Zur zeit­ge­nös­sisch deut­schen Sicht auf den japa­ni­schen Früh­so­zia­lis­mus der Meiji‐Zeit“ im Rah­men des 12. Deutsch­spra­chi­gen Japa­no­lo­gen­ta­ges in Bonn.

09.1999

Ari­matsu Hideyo­shi und sein Bei­trag zur Sicher­heits­ge­setz­ge­bung (chi­an rip­pô 治安立法) der Meiji‐Zeit“ im Rah­men des 11. Deutsch­spra­chi­gen Japa­no­lo­gen­ta­ges in Trier.

03.1998

Dich­tung und Wahr­heit: – Das Deutsch­land­bild in japa­ni­schen Print­me­di­en“ im Rah­men einer Ver­an­stal­tung der Deutsch‐Japanischen Gesell­schaft zu Braun­schweig e.V. und der Braun­schwei­ger Zei­tung.

06.1997

研究計画:明治時代初期社会主義運動に対する政治的措置」 [„For­schungs­plan: Poli­ti­sche Maß­nah­men gegen die früh­so­zia­lis­ti­sche Bewe­gung der Meiji‐Zeit“ bei der 初期社会主義研究会 [For­schungs­ge­sell­schaft für Früh­so­zia­lis­mus].

12.1995

 ‚Deutsch­land? Wo liegt es? Ich weiß das Land nicht zu fin­den.‘ Zur Arbeits­wei­se japa­ni­scher Zei­tun­gen in der Bun­des­re­pu­blik“ im Rah­men des Kol­lo­qui­ums „Aktu­el­le Fra­gen Ost‐ und Süd­ost­asi­ens“ am Zen­trum für Ostasien‐Pazifik‐Studien der Uni­ver­si­tät Trier.